Wetttipps: Der neue Trend

Auf den ersten Blick mag es etwas verwirrend erscheinen, über Wetttipps zu schreiben. Zu selbstverständlich gebraucht jeder Mensch dieses Wort. Doch gerade bei Online Buchmachern haben sich die Wetttipps zu einem ausgesprochen beliebten Trend entwickelt, weshalb ihnen an dieser Stelle etwas Raum gewidmet sei. Zuerst sei einmal die Frage geklärt, was eigentlich Wetttipps sind? Denn vorstellbar ist vieles: So könnte man zum Beispiel auch die richtigen Wetten mit Geld auf die Ausgänge bestimmter Ereignisse als Tipps bezeichnen, denn immerhin liegen den Wettentscheidungen Tipps zugrunde. Dies ist zwar richtig, aber die richtigen Wetten sind nicht das, worum es Wetttipps geht. Diese sind bei den Online Buchmachern von den eigentlichen Wetten getrennte Dinge, die in zwei Formen auftreten: Als Wetttipps, die man für sich und seine Freunde bzw. jeden Interessierten veröffentlichen kann und als Tipps von Prominenten. Grob kann man die Unterscheidung mit öffentlichen und privaten Wetttipps beschreiben.

Die privaten Wetttipps

Jeder Spieler, der bei einem Online Buchmacher registriert ist, der Wetttipps anbietet, kann die Ausgänge von bestimmten Ereignissen tippen und veröffentlichen. Der ganze Prozess funktioniert dabei wie ein soziales Netzwerk. Sehen können die so geposteten Tipps alle Freunde bzw. Leser, welche die Veröffentlichungen gebucht haben. Je nachdem, wie ausgereift das Programm ist, können diese anschließend die Wetttipps kommentieren und zum Beispiel die eigenen Tipps dagegensetzen.

Die öffentlichen Wetttipps

Interessanter sind für die meisten Spieler aber die öffentlichen Wetttipps, die immer wieder von den Online Buchmachern angeboten werden, weil es in diesem Fall keine No-Name-Tipper sind, sondern Experten, die hier zu Wort kommen und ihre Meinung über die Ausgänge bestimmter Sportereignisse veröffentlichen dürfen. Ein Kommentar ist dabei meist nicht möglich bzw. nur selten, die Wetttipps der prominenten Tipper bleiben als Sonderaktion für sich bestehen und sind Teil des Services, welcher Buchmacher seinen Spielern bietet. Früher gab es Verdächtigungen, die Prominenten könnten ihre Wetttipps nach Anweisung formulieren. Solche Vorbehalte sind natürlich längst ausgeräumt. Die Tipper mit großem Namen riskieren diesen zum einen nicht dafür, ein paar Wetttipps platzieren zu dürfen, zum anderen wird natürlich auch so etwas, wie alles, was die Online Wettanbieter tun, scharf von dritter Stelle überwacht. Diese Wetttipps sind also ehrlich und sollen vor allem eins: Helfen.

Der Sinn der Wetttipps

Mancher User hat allerdings auch schon den Sinn der Wetttipps insgesamt bezweifelt, doch die entsprechenden Personen haben meistens falsche Vorstellungen davon, wozu die Tipps dienen sollen. In erster Linie sollen sie den Spielern Freude und Spaß bereiten. Es ist einfach unterhaltsam, sich mit seinen Bekannten über die Ausgänge von bestimmten Sportereignissen zu unterhalten und dies gelingt mit Wetttipps zweifelsohne. In zweiter Linie dienen die Wetttipps auch dazu, seine Meinungen und Einschätzungen zu überprüfen. Hier sind insbesondere die Wetttipps, die öffentlich von berufener Stelle gepostet werden, interessant, weil die prominenten Tipper häufig über Wissen verfügen, was einem selbst fehlt. Aber Tipps bleiben auch dann nur Tipps. Es wäre sinnlos, zu viel Erwartungen in die Wetttipps hineinzuheimsen. Das Schöne am Sport ist ja, dass auch unerwartete Dinge passieren können. Wetttipps sind deshalb ein attraktives zusätzliches Angebot, was ein wenig helfen kann und viel Spaß bereitet – aber auch nicht mehr…