Die Vorteile eines live Streams

Es gibt zahlreiche Menschen, die nicht die Möglichkeit haben, regelmäßig bei den Spielen ihrer Mannschaft im Stadion zu sein. Die Gründe dafür sind vielschichtig und reichen von mehreren hundert Kilometern Entfernung zum Stadion über berufliche Verpflichtungen bis hin zu den immer höher werdenden Kosten für den Besuch eines Bundesliga-Spiels.

Dennoch muss man auch zu Hause nichts Wesentliches verpassen. Beispielsweise, wenn man sich ein Abo von Sky oder Liga Total gönnt, kann man sämtliche Partien des Lieblingsklubs verfolgen und kommt damit deutlich günstiger weg als wenn mann jede Woche ins Stadion gehen würde. Zudem besteht dank des Angebots Sky Go seit einiger Zeit auch die Möglichkeit, die Bundesliga von unterwegs zu verfolgen, was gerade bei Feierlichkeiten wie Hochzeiten und Geburtstag oder auch im Zug nützlich sein kann.

Sind allerdings finanzielle Motive der Hauptgrund dafür, warum es mit dem Stadionbesuch meist nicht klappt, dürfte auch ein Pay-TV-Abo kaum ins Budget passen. Dennoch muss man aber nicht zwingend auf Live-Bilder aus dem Stadion verzichten. Im Internet werden bei jedem Bundesliga-Spieltag zahlreiche Live-Streams angeboten, die zwar kostenlos sind, deren Nutzung zugleich aber rechtlich umstritten ist.

Unabhängig davon erhält man durch Live-Streams nicht nur die Möglichkeit, die Spiele der eigenen Lieblingsmannschaft anzusehen, sondern kann bei entsprechend schneller Internetverbindung theoretisch sogar mehrere Partien gleichzeitig verfolgen, indem man einfach ein zweites drittes Browser-Fenster mit anderen Spielen öffnet und diese nebeneinander platziert. Weil Live-Streams natürlich nicht auf die Spiele der Bundesliga beschränkt sind, kann man zumindest am Wochenende auf diese Weise praktisch von morgens bis abends Live-Fußball schauen.

Bundesliga: Die Top-Spiele im Internet verfolgen

Es gibt in Deutschland nicht wenige Fußballfans, deren Lieblingsklub nicht vor der eigenen Haustür, sondern oft in einer Entfernung von mehreren hundert Kilometern beheimatet ist. Abgesehen von den Auswärtsspielen nahe des eigenen Wohnortes und vielleicht der einen oder anderen Fahrt ins Stadion zu einem Heimspiel bleibt diesen Anhängern am Wochenende oft nur das Fernsehen, um zu verfolgen, wie sich das eigene Team schlägt.

Doch weil im Free-TV bei der ARD neben der umfassenden Zusammenfassung in der Sportschau Live-Spiele Mangelware sind und pro Saison lediglich zwei Partien – das Saisoneröffnungsspiel und eine ausgewählte Begegnung am ersten Spieltag der Rückrunde – zu sehen sind, ist ein Pay-TV-Abo für Fans des FC Bayern München in Hamburg oder für Anhänger von Borussia Dortmund im Schwarzwald schon fast Pflicht. Weil ein solches Abo aber alles andere als günstig und damit für viele Menschen nicht erschwinglich ist, beginnt in vielen Haushalten am Samstag stets die Suche nach einer Möglichkeit, trotzdem den Auftritt des eigenen Teams verfolgen zu können. Neben dem Gang in eine Sportkneipe, die man aber vor allem in kleineren Orten oft auch vergeblich sucht, bleibt nur das Radio oder das Internet.

Letzteres bietet mittlerweile aber eine Reihe von Möglichkeiten, um die Spiele der Bundesliga live zu verfolgen. Neben speziellen Fußballradios und zahlreichen Live-Tickern sind besonders Live-Streams sehr beliebt. Zwar ist die Legalität solcher Angebote, die nicht selten Bild und Kommentar von Sky ausstrahlen, noch nicht endgültig geklärt, doch im Fall der Fälle dürften nur diejenigen, die den Stream ins Netz stellen belangt werden können. Somit kann man ohne große Bedenken einschalten und versuchen, einen funktionierenden Live-Stream zu bekommen, was insbesondere bei Top-Spielen wie Bayern gegen Dortmund nicht immer einfach ist, da Streams wegen Überlastung des Öfteren zusammenbrechen. Zudem kann man sich auch nie sicher sein, dass ein funktionierender Stream bis zum Ende aufrecht erhalten werden kann, da solche Angebote oft frühzeitig offenbar auf Intervention von Sky hin dicht gemacht werden.

Die Qualität eines Live-Streams ist überdies etwas gewöhnungsbedürftig sowohl im Hinblick auf das Bild als auch auf den Kommentar und zur Sicherheit sollte man stets auch immer einen Blick auf die Uhr werfen, da Stream oft auch mit zum Teil minutenlanger Verzögerung gesendet werden, sodass eine Partie in Wirklichkeit womöglich schon zu Ende ist, während man vor dem Bildschirm noch darauf hofft, dass dem eigenen Team vielleicht doch noch der Ausgleich gelingt.

Liga Live Stream verzweifelt gesucht

Eine lustiger Text zum Thema live Stream – von unserem Leser Jochen zugesandt:

Gewöhnlich bin ich vor jedem Bundesliga Wochenende erstklassig vorbereitet und suche mir bereits Tage vor dem Spiel aus dem Fanforum einen passenden Liga Live Stream. Doch diesmal ging nicht das nicht, weil ich aus Arbeitsgründen die ganze Woche außer Haus war. Etwas panisch kam ich am Spieltag heim und dachte, dass ich bestimmt dennoch im Fanforum einen Link zu einem Liga Live Stream finden würde – Pustekuchen. Das Forum war leer. Ich geriet in Panik und spielte kurzzeitig mit dem Gedanken, sogar Radio zu hören. Dann kam die Rettung: Nur ein paar Häuser weiter wohnte ein Bekannter, von dem ich wusste, dass dieser auch immer wieder einen Liga Live Stream verfolgte. Ich lief sofort los.

Frauen…

Dort angekommen sah mich mein Bekannter fragend an und erklärte mir, er müsse mich leider enttäuschen. Er habe doch jetzt eine neue Freundin und die beiden wollten den Nachmittag miteinander verbringen. Er schaue deshalb kein Fußball. In diesem Augenblick fiel mir wieder ein, warum aus meinem Bekannten nie ein Freund geworden war. Auf meine Frage, ob ich den Liga Live Stream dennoch bei ihm sehen dürfte, antwortete er nur, es täte ihm leid, aber die beiden bräuchten das Zimmer nun für andere Dinge.

Der hat sich gerade aufgehangen…

Ich lief deshalb wohl oder übel zu meinem Auto und machte mich für den Liga Live Stream auf den Weg durch die halbe Stadt zu meinem besten Freund. Das kostete zwar Zeit, aber ich konnte viel von dem Spiel immerhin im Radio hören. Offenbar hatte ich schon drei Tore verpasst, hätte ich doch bloß einen Liga Live Stream. Etwa zum Ende der ersten Halbzeit erreichte ich die Wohnung meines besten Freundes und kam gerade rechtzeitig, um ihn fluchen zu hören. Offenbar zog er die ehrbare Abkunft von seinem Liga Live Stream in Frage. Ich öffnete die Tür, blickte ihn kurz an und er antwortete nur, dass es ihm sehr leid täte aber der Liga Live Stream habe sich gerade aufgehangen.

In der Kneipe

Er kenne aber eine Kneipe ganz in der Nähe, wo man einen Liga Live Stream schauen könne. Der Besitzer sei da sehr kulant. Wir liefen also wieder los und hatten in der Kneipe endlich Glück. Der Liga Live Stream zeigte die beiden Mannschaften, die gerade zur zweiten Halbzeit wiederkamen. Wir schauten den Wirt an und ich musste einfach fragen, wie er den Stream gefunden hatte. Er lachte und antwortete: „Ich habe in eine Suchmaschine Liga Live Stream eingegeben.“ Ich bestellte ein zweites Bier.

Zum Glück gibt es das Internet

Fußballfans kennen das Problem: Das Spiel der Lieblingsmannschaft steht an und es stellt sich die Frage, wo es übertragen wird. Wenn es ein Spiel aus der deutschen Liga ist, ist das Problem noch nicht so groß, da man es beispielsweise im Pay TV empfangen kann. Anders sieht es mit Spielen aus weniger populären Ligen aus, da diese Spiele in Deutschland in der Regel nur selten, bzw. gar nicht übertragen werden.

Hier sieht man einmal mehr die Bedeutung des Internets. So ist es möglich, fast von allen Profispielen weltweit Livestreams zu finden und jedes Spiel der Lieblingsmannschaft in Echtzeit zu verfolgen, und zwar unabhängig von der Uhrzeit oder vom eigenen Aufenthaltsort. Ein Laptop und eine funktionierende Internetverbindung sind ausreichend, um total ortsunabhängig den gesuchten Livestream zu empfangen. Oftmals ist das sogar mit einem geeigneten Smartphone möglich, so dass man selbst unterwegs nicht auf das Spiel verzichten muss. Mit SkyGo beispielsweise kann man sein Abo praktisch überallhin mitnehmen und die Bundesliga verfolgen.

Wenn Spiele im Free TV übertragen werden und man aber gerade keine Möglichkeit hat, es auf einem Fernseher zu verfolgen, weil man vielleicht gerade arbeiten muss, ist die Suche nach einem geeigneten Livestream sogar noch einfacher. Bei der kürzlich beendeten Europameisterschaft war dies sicherlich eine beliebte Methode für Fans, die vielleicht aus beruflichen Gründen zu den Spielen nicht vor dem heimischen Fernseher sitzen konnten.

Die Angebote für Livestreams werden dabei Tag für Tag besser und hochwertiger. Daher ist es oftmals sinnvoll, sich am Anfang verschiedene Streams anzuschauen, um dann beim Besten zu bleiben, da sowohl Bild, als auch Ton ziemliche große Unterschiede aufweisen können. Beim nächsten Spiel kann dann wieder ein ganz anderer Stream die beste Qualität liefern, so dass ein Vergleich auf jeden Fall immer durchgeführt werden sollte, auch wenn es manchmal etwas umständlich ist.

Wie entsteht ein Liga Live Stream?

Woche für Woche können Tausende von Fußballfans nur mithilfe von einem Liga Live Stream mit der Mannschaft ihres Herzens mitfiebern. Sie nehmen den Liga Live Stream dabei meist als selbstverständlich hin, doch immer wieder gibt es Fragen, wie dieser eigentlich entsteht. Darauf soll es hier einige Antworten geben.

Die Anfänge von einem Liga Live Stream

Ein Liga Live Stream kann entweder ein gesondertes, eigenes Programm sein oder aber einfach ein bestehendes Programm ausstrahlen. Die erste Variante ist deutlich teurer, weshalb ein solcher Liga Live Stream meist nur exklusiv zahlenden Kunden vorbehalten ist, während der andere Liga Live Stream in der Regel umsonst verfolgt werden kann. Anfangs geht es um die Erfassung des Live Geschehens: Kameras zeichnen das Spiel auf und senden die Daten mithilfe eines Satelliten ans Sendezentrum. Hier geht die Reise weiter. Wenn es sich um einen eigenen Liga Live Stream handelt, wird er direkt ins Internet eingespeist. Ist der Liga Live Stream sozusagen Zweitverwerter, holt es sich das Fernsehbild und schaltet dieses seinerseits live ins Internet. In diesem Fall gehen die Signale aus dem Sendezentrum also in die Fernsehkabel bzw. an den TV Satelliten sowie in die Funkwellen für den Antennenempfang und erreichen erst jetzt die Person, welche den Liga Live Stream verbreitet. Diese speist das eigene Bild ins Netz ein.

Was braucht man, um einen Bundesliga Live Stream zu sehen?

Um einen Liga Live Stream sehen zu können, ist aus diesem Grund unbedingt eine schnelle Internetleitung notwendig. Experten empfehlen wenigstens DSL 6000, angebracht ist aber DSL 16.000 oder sogar VDSL. Wer einen Bundesliga Live Stream über mobiles Internet verfolgen möchte, was möglich ist, muss bei UMTS die Qualität deshalb drosseln, weil die Geschwindigkeit der Internetverbindung ansonsten nicht ausreicht. Dieses Problem hat man nicht, wenn man schon den neuen Mobilfunkstandard LTE verwenden kann, denn dieser kommt VDSL gleich.

Nachdem nun geklärt ist, wie einen das Signal von dem Live Stream erreicht, benötigt man weiterhin ein Programm auf dem eigenen Computer, dass dieses auch wiedergeben kann. Nötig ist dafür ein sogenannter Medien Player. Das Betriebssystem verfügt über eine solche Software, die allerdings längst nicht alle Dateiformate abspielen kann. Um ganz sicher zu gehen, dass man tatsächlich auch volle Freude am Live Stream haben kann, ist es aus diesem Grund ratsam, sich noch eine andere Software zu besorgen, die alle gängigen Videodateiformate wiedergeben kann.