Bundesliga: Die Top-Spiele im Internet verfolgen

Es gibt in Deutschland nicht wenige Fußballfans, deren Lieblingsklub nicht vor der eigenen Haustür, sondern oft in einer Entfernung von mehreren hundert Kilometern beheimatet ist. Abgesehen von den Auswärtsspielen nahe des eigenen Wohnortes und vielleicht der einen oder anderen Fahrt ins Stadion zu einem Heimspiel bleibt diesen Anhängern am Wochenende oft nur das Fernsehen, um zu verfolgen, wie sich das eigene Team schlägt.

Doch weil im Free-TV bei der ARD neben der umfassenden Zusammenfassung in der Sportschau Live-Spiele Mangelware sind und pro Saison lediglich zwei Partien – das Saisoneröffnungsspiel und eine ausgewählte Begegnung am ersten Spieltag der Rückrunde – zu sehen sind, ist ein Pay-TV-Abo für Fans des FC Bayern München in Hamburg oder für Anhänger von Borussia Dortmund im Schwarzwald schon fast Pflicht. Weil ein solches Abo aber alles andere als günstig und damit für viele Menschen nicht erschwinglich ist, beginnt in vielen Haushalten am Samstag stets die Suche nach einer Möglichkeit, trotzdem den Auftritt des eigenen Teams verfolgen zu können. Neben dem Gang in eine Sportkneipe, die man aber vor allem in kleineren Orten oft auch vergeblich sucht, bleibt nur das Radio oder das Internet.

Letzteres bietet mittlerweile aber eine Reihe von Möglichkeiten, um die Spiele der Bundesliga live zu verfolgen. Neben speziellen Fußballradios und zahlreichen Live-Tickern sind besonders Live-Streams sehr beliebt. Zwar ist die Legalität solcher Angebote, die nicht selten Bild und Kommentar von Sky ausstrahlen, noch nicht endgültig geklärt, doch im Fall der Fälle dürften nur diejenigen, die den Stream ins Netz stellen belangt werden können. Somit kann man ohne große Bedenken einschalten und versuchen, einen funktionierenden Live-Stream zu bekommen, was insbesondere bei Top-Spielen wie Bayern gegen Dortmund nicht immer einfach ist, da Streams wegen Überlastung des Öfteren zusammenbrechen. Zudem kann man sich auch nie sicher sein, dass ein funktionierender Stream bis zum Ende aufrecht erhalten werden kann, da solche Angebote oft frühzeitig offenbar auf Intervention von Sky hin dicht gemacht werden.

Die Qualität eines Live-Streams ist überdies etwas gewöhnungsbedürftig sowohl im Hinblick auf das Bild als auch auf den Kommentar und zur Sicherheit sollte man stets auch immer einen Blick auf die Uhr werfen, da Stream oft auch mit zum Teil minutenlanger Verzögerung gesendet werden, sodass eine Partie in Wirklichkeit womöglich schon zu Ende ist, während man vor dem Bildschirm noch darauf hofft, dass dem eigenen Team vielleicht doch noch der Ausgleich gelingt.