Die Bundesliga im Live-Stream – Beste Unterhaltung von Freitag bis Sonntag

Jedes Wochenende zieht die Bundesliga Millionen von Menschen in ihren Bann, die die jeweils neun Partien eines Spieltages auf unterschiedlichste Art und Weise verfolgen. Im Schnitt rund 350.000 Menschen strömen an jedem Wochenende in die neun Stadien, um ihre Mannschaften siegen zu sehen. Wer nicht die Möglichkeit hat, live vor Ort zu sein, weicht auf Fernsehen oder Radio aus und auch das Internet wird mehr und mehr zu einer Alternative, um am Ball zu bleiben.

Abgesehen vom Stadion ist sicherlich ein Pay-TV-Abo bei Sky die beste Wahl, um nichts zu verpassen. Sowohl im Fernsehen als auch im Live-Stream via Sky Go sind sämtliche Spiele der Bundesliga und auch der 2. Liga live und in voller Länge zu sehen, sodass an einem normalen Wochenende von Langeweile keine Spur ist. Angefangen mit den drei Spielen der 2. Bundesliga um 18.30 Uhr und dem anschließenden Spiel der Bundesliga um 20.30 Uhr beginnt das Fußball-Wochenende bereits am Freitagabend mit bester Unterhaltung.

Richtig rund geht es dann ab Samstagmittag, wenn um 13 Uhr zunächst zwei Partien in der zweiten Liga angepfiffen werden, ehe ab 15.30 Uhr fünf Begegnungen im Oberhaus folgen und als Abschluss des Tages um 18.30 Uhr schließlich das Top-Spiel beginnt. Ähnlich viel zu bieten hat der Sonntag mit drei Zweitliga-Spielen ab 13.30 Uhr sowie zwei Partien der Bundesliga um 15.30 Uhr und 17.30 Uhr.

Wer Wert auf beste Fußball-Unterhaltung in Top-Qualität legt, wird folglich um ein Abo bei Sky nicht umhin kommen. Will man aber kein Abo abschließen, das auch in fußballlosen Monaten Kosten in nicht zu vernachlässigender Höhe verursacht, muss man dennoch nicht zwingend auf Live-Bilder von der eigenen Lieblingsmannschaft verzichten. So gibt es mittlerweile fast in jedem Dorf eine Kneipe oder ein Wirtshaus, in dem die Spiele der Bundesliga gezeigt werden. Alternativ, um das Geld für Getränke etc. zu sparen, bleibt im Internet die Suche nach einem Live-Stream, die in den allermeisten Fällen zum Erfolg führt.

Allerdings ist die Qualität eines Streams in der Regel nicht mit der eines Fernsehbildes zu vergleichen und man muss stets damit rechnen, dass das Bild hängen bleibt, unerwünschte Werbefenster aufgehen oder der Stream aus rechtlichen Gründen ganz beendet wird.